Orthokeratologie

In der Nacht Kontaktlinsen tragen, morgens absetzen und tagsüber scharf sehen. Ein Traum? Nein, ganz und gar nicht.

Die Lösung heisst Orthokeratologie oder kurz Ortho-K; umgangssprachlich sagt man auch Nachtlinsen oder Schlaflinsen. Dabei handelt es sich um harte Speziallinsen, die individuelle auf jedes Auge angepasst werden. Nachtlinsen gibt es nur als Jahreslinsen.

Diese Linsen werden in der Nacht getragen und modelieren die Hornhaut, damit man tagsüber klar und deutlich ohne Brille oder Kontaktlinsen sieht.

Für wen eignet sich Orthokeratologie?

​Die Orthokeratologie Linsen eignen sich für die Korrektur von Kurzsichtigkeit (Myopie) bis zu einem Wert von etwa minus 6 Dioptrien und einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) bis zu einem Wert von 3 Dioptrien. Die Weitsichtigkeit (Hyperopie) lässt sich leider nur in geringem Masse korrigieren.

Die Linsen sind gemacht für:

  • Kurzsichtige (Myope) Personen, mit oder ohne Hornhautverkrümmung
  • Myopie Management bei kurzsichtigen Kindern
  • Personen die mit Kontaktlinsen unter trockenen Augen leiden
  • Menschen die hauptsächlich am PC arbeiten
  • Personen bei denen die Gefahr besteht, Brille oder Kontaktlinsen zu verlieren
  • Personen die sich oft in staubiger Umgebung befinden
  • Sportler*innen, vor allem Wassersport

Kurzsichtige Kinder

Die Orthokeratologie Kontaktlinsen eignen sich aber auch besonders für Kinder, die mit zunehmendem Alter immer kurzsichtiger werden. Hier können wir, in Zusammenarbeit mit einem Augenarzt, bereits Kindern ab dem sechsten Lebensjahren Ortho-K Linsen anpassen.

Mit diesen Linsen können wir die Kurzsichtigkeit bei Kindern verlangsamen oder sogar stoppen. Das Vorgehen nennt sich Myopie Managment oder Myopie Kontrolle.

Lesen Sie dazu unseren Blogbeitrag «mein Kind ist kurzsichtig»

Sind Nachtlinsen eine Alternative zur Laseroperation?

Ja unbedingt, denn viele Personen reizt es ohne Brillen oder Kontaktlinsen scharf und deutlich zu sehen. Das erreichen wir mit Nachtlinsen und das ohne chirurgischen Eingriff und ohne den Risiken einer Operation.

Kommt also ein operativer Eingriff für Sie nicht in Frage, können Sie ihre Sehschwäche mit Nachtlinsen korrigieren.  

Wie funktioniert Ortho-K?

Orthokeratologie Linsen üben einen leichten Druck auf die Hornhaut der Augen aus und bringen sie in die ideale Form. Von der idealen Form sprechen wir, wenn durch die Hornhaut ein Objekt so abgebildet wird, dass auf der Netzhaut ein scharfes Bild entsteht.

Beim kurzsichtigen Auge entsteht auf der Netzhaut ein unscharfes Bild. Das Resultat ist eine verschwommene Sicht in die Ferne. Die Orthokeratologie Linse flacht die Hornhaut über Nacht ab und bringt sie in die ideale Form.

Orthokeratologie Linsen müssen jede Nacht - oder je nach Situation und Korrektur - jede zweite Nacht, getragen werden. Werden die Linsen nicht mehr getragen, bekommt die Hornhaut wieder ihre ursprüngliche Form und die Sehschwäche kehrt zurück. Somit ist die Orthokeratologie reversibel.

Was heisst Orthokeratologie?

«Ortho» bedeutet so viel wie «richtig», Keratologie bezeichnet die Lehre über die Hornhaut (Cornea) der Augen. Was am Schluss soviel bedeutet wie «die Hornhaut richtig machen».

Wie werden die Linsen angepasst?

Die Voraussetzungen sind die neusten Geräte und top Fachleute. Die Nachtlinsen müssen individuell auf jedes Auge angepasst werden. Um einen Anpasserfolg zu garantieren, ist eine strenge Kontrolle beim Kontaktlinsenspezialisten - vor allem zu Beginn der Anpassung - wichtig. So müssen wir Ihre Augen auch früh am Morgen - kurz nach dem Absetzen der Kontaktlinsen - kontrollieren.

Sie bekommen von uns Probelinsen zum Testen. Diese kontrollieren wir mehrmals und bestellen - falls nötig - weitere Probelinsen. Dies solange bis Sie und wir zufrieden sind. Erst dann ist die Anpassung abgeschlossen. Danach kommen Sie in regelmässigen Abständen zu uns in die Nachkontrolle. Jedes Jahr werden die Ortho-K Linsen ausgetauscht.  

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie wachen am Morgen auf und Sie sehen klar und deutlich, ohne Brille oder Kontaktlinsen
  • Sie treiben Sport, ohne dass Ihre Brille stört oder beschlägt
  • Sie müssen keine Angst haben, dass Sie ihre Kontaktlinsen verlieren könnten
  • Sie können am Computer arbeiten ohne das stören von Kontaktlinsen